MONSOON
Ein besseres Einkaufserlebniss und mehr Online-Verkäufe dank Ship From Store

OneStock unterstützt seit Juni 2017 die berühmte britische Konfektionsmarke Monsoon bei der Entwicklung und Optimierung ihrer Omnichannel-Strategie, insbesondere durch den Einsatz von Ship From Store. Das Unternehmen, das sich aus den beiden Marken Monsoon und Accessorize zusammensetzt, verfügt über mehr als 1.000 Verkaufsstellen in 47 Ländern, darunter mehr als 330 in Großbritannien.

Ship From Store für eine bessere Auftragsverwaltung

Anfang 2017 hat das Unternehmen begonnen, sein Informationssystem weiterzuentwickeln, damit der Benutzer im Mittelpunkt der Prozesse steht. Das innovative Unternehmen wurde dabei von der Geschäftsleitung und allen Abteilungen motiviert, neue Omnichannel-Lösungen wie Ship From Store einzuführen.

Durch die Vereinheitlichung aller Lagerbestände können nun die Geschäfte von Monsoon ein Produkt versenden, wenn der gewünschte Artikel im E-Commerce-Lager nicht mehr verfügbar ist. Dadurch wird die Anzahl der zum Verkauf stehenden Artikel automatisch erhöht. Im ersten Monat nach der Einführung von OneStock wurden gleich über 1,6 Millionen Euro durch Ship From Store erwirtschaftet!

Obwohl Ship -From Store eine neue Herausforderung für die Verkäufer darstellte, wurde der Prozess sofort positiv aufgenommen, da die zusätzliche Nachfrage aus dem Web zuvor zu verlorenen Verkaufschancen geführt hätte. Die Verkäufer haben nun auch die Möglichkeit, den Status des Lagerbestands zu steuern, indem sie über die Benutzeroberfläche jene Artikel melden, die nicht versendet werden können (z. B. weil sie fehlen, defekt sind, von einem Kunden reserviert wurden oder wegen regionaler Rabattaktionen).

Wir sind von der Geschwindigkeit der Ship From Store Implementierung absolut begeistert. Das Projekt wurde in weniger als 5 Monaten geliefert und wurde von den Mitarbeitern in den Geschäften sofort sehr gut angenommen. Außerdem machte es Spaß, die intuitive Software zu bedienen. Da OneStock eine Cloud-basierte Lösung ist, passt es perfekt zu unserer IT-Strategie.
Andy Tudor - Technology & Data Director bei Monsoon
Andy Tudor
Technology & Data Director bei Monsoon

Fashion Finder: wie Lieferengpässe zum Marketingerfolg werden

Monsoon hat sich dazu entschlossen, Ship From Store in „Fashion Finder“ umzubenennen, damit die Idee für den Kunden greifbarer wird. Die Online-Kunden sehen anstatt ausverkaufter oder nicht verfügbarer Artikel nun eine Information darüber, dass das Produkt nicht im E-Commerce-Lager verfügbar ist, aber dennoch bestellt werden kann. Die Bestellung wird dann einfach aus einem Geschäft versendet. Die Marke merkt gleichzeitig an, dass der Kunde wahrscheinlich mehrere Pakete hält, wenn er mehr als einen Artikel in den Warenkorb legt. Monsoon hat dank dieser Strategie den E-Commerce-Umsatz erhöht.

8067

aufgegebene Bestellungen am 27.12.2017

1,6 Mio.

im ersten Monat mithilfe von Ship From Store

4.5
Monate

Bereitstellungsphase

Erfolgreiche Verkäufe dank Ship From Store

Durch die Darstellung eines großen Teils des Ladeninventars konnte Monsoon die Anzahl der online verfügbaren Artikel deutlich erhöhen. Nun wird ein hoher Anteil der Kundennachfrage im täglichen Geschäftsablauf befriedigt, weil Online-Kunden auch auf den Bestand im Geschäft zugreifen können. Große Shopping-Events, wie z. B. Black Friday, haben zu einem dramatischen Anstieg der Verkäufe als direkte Folge der Ship From Store Implementierung geführt. Am ersten Tag des Sommer-Sales für Damen 2018 konnte schließlich ein Rekordumsatz verzeichnet werden!

Ship From Store hat unser Geschäft besser strukturiert und stellt einen wichtigen Schritt in unserem Bestreben dar, komplett auf den Omnichannel-Handel umzustellen! Wir freuen uns sehr, dass wir so viele Bestellungen ausliefern konnten und die Zufriedenheit unserer Kunden dank des „Fashion Finder“ verbessert haben! Wir werden nun auch die anderen Bereiche des Kundenerlebnisses (Click & Collect, Order In Store ...) optimieren und die Synergien mit Ship From Store ausnutzen, um die Kundenzufriedenheit weiterhin zu erhöhen und die Abwicklung jeder Bestellung zu verbessern.

Paul Allen - Chief Executive Officer bei Monsoon
Paul Allen
Chief Executive Officer bei Monsoon

Bestandvereinheitlichung wird zum Standard für den Handel von morgen

Durch die Vereinheitlichung des Inventars seiner Läden und Lagerhallen konnte Monsoon das Einkaufserlebnis für seine Kunden verbessern, den Warenfluss optimieren und seine Online-Verkäufe steigern. OneStock wurde in weniger als fünf Monaten implementiert und konnte schnell mit dem bestehenden ERP (Aptos Mercatus) und dem Spediteur (DHL) verbunden werden.

Mit Blick auf zukünftige Projekte und die gewünschte Verbesserung des Einkaufserlebnisses möchte Monsoon dieses neue Lagerverwaltungssystem nutzen, um das Click & Collect Angebot zu optimieren und die Zeit, die für die Abholung von Produkten benötigt wird, auf weniger als 2 Stunden zu reduzieren.

Omnichannel-Funktionen für Monsoon

Ship
From Store

Unified Click & Collect