Going Global: Machen Sie Ihre Internationalisierung  zum Erfolg – dank Omnichannel

Wenn Sie diesen Artikel lesen, dann wahrscheinlich, weil die Internationalisierung eine strategische Achse für Ihr Unternehmen darstellt und Teil der Innovationsstrategie Ihres Unternehmens ist.
Wir sagen Ihnen: JA, Sie sollten international tätig werden und ja, es ist ein Risiko und ja, es ist nicht einfach. Aber es ist nicht rocket science. Lesen Sie hier, wie Omnichannel Lösungen Sie unterstützen können.

Es ist nicht einfach, denn unabhängig davon, ob Sie ein „Pure Player“ oder ein „Clicks & Mortar“-Händler sind, gibt es unvermeidliche Herausforderungen: Übersetzungen, Kosten und Lieferzeiten, die mit der Entfernung zunehmen, Kenntnisse des internationalen Rechts, Verwaltung der Zollformalitäten… der internationale E-Commerce kann sehr komplex erscheinen.

In diesem Artikel werden wir nicht auf Markteinführungsstrategien eingehen, wie z. B. das Dilemma zwischen ewigem Marktplatz und keinem Marktplatz, die Eröffnung einer Filiale in dem betreffenden Land oder ein 100 % digitaler Ansatz. Wir werden auch nicht auf Vermarktungsstrategien wie „wie mache ich meine Marke im Zielland bekannt“ oder auf rechtliche Aspekte der internationalen Expansion eingehen. Stattdessen werden wir uns auf die drei Punkte konzentrieren, die die Omnichannel-Lösung von OneStock am besten kennt:

1.    Lieferkosten 
Mit der Distanz steigen auch die Versandkosten, ganz zu schweigen von Steuern und Zöllen, die ebenfalls anfallen können. Hohe Lieferkosten verringern den Preisvorteil, was sich in Branchen, in denen der Preis die Hauptmotivation der Käufer ist, stark auswirkt.

2.    Lieferzeiten 
Die Internationalisierung des Online-Handels bringt möglicherweise eine größere Entfernung zwischen Produkten und Kunden mit sich. Je länger die Lieferzeit und je unbestimmter das Lieferversprechen, desto höher ist das Risiko, dass der Kunde den Warenkorb verlässt.

3.    Rückgaberichtlinien und -verfahren
Leider sind die Rückgabebedingungen für internationale Kunden oft unterschiedlich. Wenn es schon teuer ist, die Rücksendekosten für inländische Kunden zu verwalten, ist es für internationale Kunden noch schwieriger. Marken, die diesen Service anbieten, haben jedoch einen echten Wettbewerbsvorteil!

Wie kann Omnichannel Ihre Expansion in neue Länder unterstützen?

Alle Omnichannel-Lösungen können zur Unterstützung von Einzelhandelsstrategien und zur Bewältigung der Herausforderungen, mit denen Einzelhändler konfrontiert sind, eingesetzt werden. Insbesondere die internationale Expansion ist eine der Herausforderungen, bei deren Bewältigung Omnichannel helfen kann.

Um zu zeigen, wie effektiv eine Omnichannel-Strategie sein kann, betrachten wir zwei Szenarien:

  • Sie haben eine Niederlassung in Ihrem Zielmarkt

Wenn Sie bereits eine Filiale im Zielmarkt haben oder planen, eine zu eröffnen, oder wenn Sie Lagerfläche von einem lokalen Logistikanbieter kaufen, dann sind Ship from Store und Delivery Promise genau das Richtige für Sie!
Ship from Store ermöglicht es Ihrem Filialnetz, eingehende Web-Bestellungen zu empfangen. Es können Regeln aufgestellt werden, um Bestellungen aus dem Ausland automatisch einem oder mehreren lokalen Geschäften zuzuweisen, wenn diese über den erforderlichen Bestand verfügen. Der Versand von einer Filiale oder einem Lager im betreffenden Land ist in der Regel kostengünstiger und schneller als der Versand vom Zentrallager, wie Mathilde Watine, Omnichannel Transformation Leader bei ÏDKIDS, erklärt.

Wenn ich Polen oder Rumänien als Beispiel nehme, kostet uns der Versand von unserem klassischen französischen Lager über La Poste 10/15 Euro, während der lokale Postdienst in diesen Ländern sehr günstig ist. Der Versand über die polnische Post würde uns 2 € kosten, also ist es in unserem Interesse, die lokalen Transportdienste des Landes zu nutzen! In Ländern, in denen es nicht unbedingt rentabel ist, den E-Commerce von Frankreich aus zu betreiben, betreiben wir den E-Commerce stattdessen vom Land selbst aus, indem wir lokale Spediteure bevorzugen

Mathilde Watine – Omnichannel Transformation Leader, ÏDKIDS

  • Sie haben einen 100% digitalen Ansatz aber alle Bestellungen werden von Ihrem Zentrallager abgewickelt

Wenn Sie in den Ländern, in die Sie verkaufen möchten, noch nicht physisch präsent sind, werden Ihre internationalen Lieferzeiten unweigerlich länger sein. Ein Ratschlag: Verschweigen Sie dies nicht vor Ihren Kunden! Transparenz ist sehr wichtig, um das Vertrauen der Käufer zu gewinnen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie auf Ihrer E-Commerce-Website klar angeben, welche Regeln Ihrer Rückgabepolitik für Ihre nationalen und internationalen Käufer gelten.
In diesem Fall ist das Lieferversprechen die Omnichannel-Lösung der Wahl, um zuverlässige und genaue Lieferzeiten zu berechnen und anzuzeigen. Für weitere Informationen zum Lieferversprechen klicken Sie hier.

Möchten Sie mehr über internationale Expansionsstrategien erfahren? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Weitere Informationen